Danke :)

Ich wollte mich mal an alle bedanken, die meinen Blog lesen
und mich mit ihren Kommentaren wieder aufbauen und auch unterstützen.
Es ist einfach schön zu wissen, dass es da doch noch Leute gibt, die einen verstehen können und mich nicht gleich verurteilen, nur weil ich ein wenig "anders" bin.
Nochmal ein ganz großes Danke <3

Butterfly

5 Kommentare 20.12.13 17:02, kommentieren

Werbung


Alles geht schief

Es geht in letzter Zeit einfach alles schief..
Ich nehme nicht ab,
ich verliere meine Freunde..
Jetzt ist es endgültig aus mit unserer Freundschaft.
Einfach so von jetzt auf gleich.
Hatte sie es überhaupt einmal ernst gemeint mit unserer Freundschaft???
Ich denke nicht, denn sonst würde es ihr doch nicht so leicht fallen das alles einfach so wegzuwerfen..
Und wer ist am Ende schuld? Natürlich Ich, wie immer.
Es wird alles immer schlimmer, es wird nicht besser.
So lange schwindet mir der Glaube daran, dass irgendwann wieder alles gut oder wenigstens besser wird.
Wieso sollte auch alles wieder gut werden, denn bei mir geht doch immer alles schief.
Seit schon ein paar Jahren geht es bei mir nur noch Berg ab.
Es heißt ja jeder bekommt was er verdient, aber ich frage mich, was ich falsch gemacht habe, dass ich das alles verdiene?
ich nehme immer Rücksicht auf andere, mir fällt einfach nichts ein, wodurch ich das alles verdiene...
Ich schaffe es auch einfach nicht mehr mich von allem abzulenken, ich weine den ganzen Tag nur noch und bin so depressiv, dass ich einfach nichts tun will und mich einfach nur auflösen will..

Butterfly


3 Kommentare 19.1.14 18:17, kommentieren

Werbung


federleicht

Einfach so leicht, sein, dass ein Luftballon mich wegtragen könnte.
Butterfly♥

8 Kommentare 17.3.14 18:11, kommentieren

Werbung


Ich habe alles kaputt gemacht

Die schlimmst Art einen Menschen zu vermissen, ist neben ihm zu stehen und zu wissen, dass es nie mehr so werden wird, wie es einmal war. Aber ich habe es ja eigentlich auch nicht anders verdient. Denn ich habe alles kaputt gemacht. Butterfly <3

10 Kommentare 16.12.13 11:03, kommentieren

Werbung


Ich hatte heute ein bisschen langeweile und habe ein bisschen gezeichnet



buttefly♥

2 Kommentare 15.3.14 20:01, kommentieren

Werbung


Täglicher Kampf

Dieses Video beschreibt meine Gefühle ganz gut.
Es zeigt wie ich täglich mit mir selbst, oder eher gegen mich kämpfe.
Ich wünsche allen, denen es so geht wie mir, dass sie es da raus schaffen und es schaffen wieder zu leben und nicht nur zu überleben.
Ich weiß, wie es sich anfühlt, wenn man einfach nichts mehr fühlt und wenn man am Abgrund steht und einfach sein leben beenden will.
Wenn alles um einen herum dunkel ist und man kein Licht sieht.
Bleibt stark !!!

Butterfly ♥

2 Kommentare 14.3.14 19:23, kommentieren

Werbung


Glasscherben

Manchmal sind Wörter wie Glasscherben im Mund.
Wenn du schweigst tut es weh.
Wenn du redest, fängt es an zu bluten!
Also ertrage ich lieber den Schmerz und schweige.

Butterfly <3

2 Kommentare 14.12.13 14:41, kommentieren

Werbung


Augen um zu weinen

Draußen scheint die Sonne, doch in meinen Herzen regnet es.
Draußen erblüht alles, doch mein Herz ist verwelkt.
Draußen ist es still, doch in meinen Herzen schreit es.
Draußen ist strahlend blauer Himmel, doch mein Herz ist voller grauer Wolken.
Draußen lachen alle, doch ich, ich bin allein und weine.
Ich fühle mich tot, tief in mir drin, nur der Schmerz lässt mich wissen, dass ich noch am leben bin.
Wenn das Herz zerreißt, die Seele vereist, wenn Du am Abgrund stehst, erst dann weißt Du wie es mir geht!!
Du kannst vor allem davon laufen, was hinter dir her ist, aber was in dir drin ist, holt dich immer wieder ein.
Als ich geboren wurde bekam ich Augen zum sehen und ein Herz zum leben.
Doch keiner hat mir gesagt, dass ich mit den Augen weinen und dem Herzen leiden muss.
Doch:
Alles wird gut… spätestens… wenn das Leben zu Ende ist.

Butterfly ♥

2 Kommentare 13.3.14 20:09, kommentieren

Werbung


doch, aber doch nicht

Ich lache doch ich lache nicht,
ich sehe doch ich sehe nicht,
ich hör doch ich höre nicht,
ich fühle, doch ich fühle nicht,
ich weine doch ich weine nicht,
ich sterbe aber ganz still und heimlich!

Mancher Schmerz ist so groß, dass das Auge keine Tränen weinen kann, sondern nur das Herz still und leise Blut weint.

13.3.14 19:50, kommentieren

Werbung


Wahrheit?

Schöne Worte sind nicht immer wahr, wahre Worte sind nicht immer schön.

Wenn ich über diesen Satz nachdenke, frage ich mich immer, ob es jemals ernst gemeint war, wenn mir jemand etwas schönes gesagt hatte oder ob es einfach eine Lüge war, nur um mich nicht zu verletzen...

Butterfly ♥

2 Kommentare 13.3.14 19:31, kommentieren

Werbung


Dunkelheit

Dunkelheit.
Ich kann nichts erkennen.
Ich sehe keinen Ausweg.
Ich bin gefangen in der Dunkelheit.
Ich laufe trotzdem weiter, aber ich scheine im Kreis zu laufen.
Oder gibt es einfach kein Ende?
Gibt es kein Licht?
Anscheinend nicht!
Ich bin Gefangen.
Ich finde nicht mehr heraus.
Es ist einfach zu dunkel, ich kann nichts erkennen.
Es ist zu dunkel in mir, ich kann mich selbst nicht erkennen!

Butterfly ♥


2 Kommentare 13.3.14 19:09, kommentieren

Werbung


Traurige Geschichte aber ein schönes Lied..
Wenn ich depri bin dann höre ich auch nur traurige Musik, also ich höre fast immer traurige Musik...

http://m.youtube.com/watch?v=AeumFUtFLz4

12.3.14 20:54, kommentieren

Werbung


Träume

Ich schließe die Augen und schlafe ein.
Ich träume wieder von meinem Leben, von mir.
Es ist kein schöner Traum, aber ich denke es ist doch nur ein Traum und wenn ich aufwache ist es vorbei.
Dann wache ich auf und merke, dass es nicht stimmt, denn es ist nicht vorbei.
Es geht weiter .
Es geht weiter mit dem Leben, welches ich nicht mehr Leben will.
Ich habe Angst, Angst vor allem.
Ich kann nicht weglaufen und ich will auch nicht mehr träumen, denn die träume sind genauso schlimm.

Butterfly

4 Kommentare 12.3.14 21:55, kommentieren

Werbung


tiefes Loch

Ich habe schon lange nicht mehr gebloggt.
Mir geht es zurzeit wieder richtig schlecht.
Ich bin wieder in so einem tiefen Loch, aus dem ich nicht rauskomme.
Ich überstehe einfach den Tag ohne viel mitzubekommen.
Alles fliegt einfach so an mir vorbei und ich bin einfach nur körperlich da,
seelisch bin ich ganz woanders.
Wo ich genau bin weiß ich nicht, einfach nirgendwo.
Wenn mich jemand anspricht bekomme ich das oft auch zuerst nicht mit.
Aber ich will auch nicht mir hier sein.
Ich will verschwinden, wegfliegen, mich einfach auflösen.
Wenn ich abends im Bett liege bin ich froh, dass der Tag endlich vorbei ist und würde am liebsten die zeit anhalten, damit kein neuer tag anfängt.Vorallem kein schultag. Denn dort muss ich immer lächeln, damit die anderen nicht mitkriegen wie sch**** es mir geht.
Damit sie sich nicht von mir wenden weil ich anders bin.
sie kennen mein wahres ich nicht und das ist auch besser so.
keiner würde es verstehen, noch nichtmal verstehen wollen.
Ich weiß aber nicht wie lange ich das noch aushalte, es ist schwierig den anderen immer falsche gefühle vorzuspielen.

Ich fühle mich allein.
Alleine in einem tiefen, dunklen Loch aus dem ich nicht mehr rauskomme.

butterfly

7 Kommentare 9.3.14 19:39, kommentieren

Werbung


fasten

Ich möchte morgen anfangen zu fasten.
ich muss nämlich unbedingt abnehmen, ich bin so fett!!
Ich hoffe ich halte das durch.. ich weiß aber nicht genau wie lange.
Am besten erst mal 3 wochen.
Ich muss mich jetzt "einfach" wieder selbst beherrschen.

Butterfly

11 Kommentare 3.3.14 20:45, kommentieren

Werbung


Angst

Ich habe solche große Angst!
Ich kann nicht genau sagen wovor ich Angst habe.
Ich habe eigentlich vor allem Angst.
Sogar vor mir selbst.
Ich kann diese Angst so sehr spüren, es tut sogar schon weh.
Ich kann aber nicht unterscheiden ob es körperlicher oder seelischer Schmerz ist, ich bin zu verwirrt.
Ich kann kaum atmen, die Angst schnürt alles zu.
Ich schnappe nach Luft und mein Herz rast.
Mir kommen Erinnerungen auf, die ich immer wieder versuche zu verdrängen und zu vergessen.
Ich kann nicht mehr.
Ich kann mich nicht beruhigen, ich denke, dass ich gleich einfach umkippe.
Ich lege mich hin, mit rasendem Herzen und Luftnot.
Mir fließen die Tränen aus den Augen und irgendwann schlafe ich doch ein.

Butterfly

6 Kommentare 26.2.14 19:10, kommentieren

Werbung


Einfach verschwinden

Ich bin zurzeit total unmotiviert.
Auch habe auf nichts mehr Lust.
Ich würde am liebsten verschwinden.
Einfach nur wegkommen von allem.
Verschwinden vor allen anderen Leuten, die in meiner Umgebung sind und mich nicht verstehen, von meinen Problemen, von mir selbst und allen anderen Dingen...
Einfach nicht mehr da sein, nichts mehr spüren, nicht mehr ich sein.

Butterfly

26.12.13 18:49, kommentieren

Werbung


Neuanfang?

Immer wieder will ich einen Neuanfang machen.
Irgendetwas verändern um für mich ein Zeichen zu setzten,
dass ich nun von neu starte.
Ich will von neu anfangen damit ich glücklicher bin.
Aber wie?
Ich will von neu anfangen und alle Spuren der Vergangenheit beseitigen,
alle, auch die Erinnerungen.
Meine Erinnnerungen und die Erinnerungen der anderen Menschen an mich.
Eigentlich ist es nicht möglich.
Ich wünschte, ich wäre einfach nicht geboren worden.
Daran kann ich jetzt aber natürlich auch nichts ändern
Die einzige Möglichkeit jedoch, das annähernd zu erreichen, was ich will,
ist zu sterben.
Ich würde so gerne von neu beginnen,
und dafür müsste ich sterben!

Butterfly

3 Kommentare 25.2.14 19:03, kommentieren

Werbung


Ballett

Ich wollte schon immer ballett tanzen.
Ich hatte mich nur nie getraut und dachte,dass ich dafür zu dick bin...
Jetzt habe ich mich aber dazu entschieden, doch damit anzufangen, obwohl ich schon 15 bin..
Mir ist klar,dass es schon ziemlich spät dafür ist aber ich denke,dass es nie zu spät ist, solange es nur ein hobby ist.
Ich will einfach ein ziel in meinem leben haben und mich irgendwie von meinen sorgen und problemen ablenken.
Ich habe auch schon eine ballettschule gefunden zu der ich erstmals ein mal wöchentlich hin gehe.ich hoffe, dass das geld reichen wird und ich nachher auch öfter gehen kann.
Mir ist natürlich klar,dass aus mir keine prima ballerina mehr wird aber ich hoffe, dass ich trotzdem noch gut genug werde, sodass ich mit mir selbst oder mit meiner leistung zufrieden sein werde.
Oder dass ich vielleicht irgendwann mal die ballettprüfungen der royal acadamy of dance bestehe. Das ist ein großer traum von mir und ich strenge mich auch an um das zu erreichen.
Ich hoffe, ich werde am ende nicht wieder enttäuscht von mir selbst sein.

Butterfly


4 Kommentare 22.2.14 18:27, kommentieren

Werbung


fliehen

Jeden Tag frage ich mich,
wieso ich überhaupt noch lebe.
Jeden Tag schwindet die Angst vor dem Tod Mehr.
Jeder Tag wird schwerer zu ertragen.
Jeden Tag entferne ich mich geistlich immer mehr von der Welt.
Jeden Tag entferne ich mich mehr von mir selbst.
Der Glaube daran, dass doch alles irgendwann einmal gut wird,
ist mittlerweile schon ganz weg.
Ich fühle mich wie eine Gefangene in meinem eigenen Körper.
Ich will fliehen, aber es geht nicht.
Ich will nicht mehr hier sein.
Ich will nicht mehr Ich sein.

6 Kommentare 16.2.14 18:02, kommentieren

Werbung