1. und 2. Tag Praktikum

Die ersten zwei Tage waren sehr schön.
Gestern, am ersten Tag, habe ich noch nicht so viel gemacht, weil mir erst einmal alles gezeigt wurde.
Heute aber hatte ich viel zu tun und es hat mir richtig viel Spaß gemacht. Ich durfte heute bei den Diabetikern auch schon den Blutzuckerspiegel messen.
Nachher musste ich bei der Pflege einer dementen Frau helfen und musste ihr helfen zu essen.
Das hat mir sehr gefallen, ich mag es mich um andere zu kümmern Vorallem sind manche Patienten so süß (ich hoffe ihr wisst wie ich das meine)
Die Ärzte und Pfleger sind alle ganz nett und die Patienten zum Glück auch.
Zum Glück bin ich auch nicht ganz alleine.
Auf der inneren (also auf der Station , wo ich bin) sind noch zwei Praktikanten.
Insgesamt war es also sehr schön und die 8 stunden am Tag gehen auch sehr schnell um und ich bin abgelenkt und denke nicht so viel an meine Probleme, außer dass ich mich immer zu dick fühle.
Wenn ich aber zu Hause bin, dann holt mich wieder alles ein und ich falle wieder in ein tiefes Loch und habe wieder auf garnichts mehr Lust
Naja ich bin an diese Depressionen und diese Gefühle ja schon gewohnt, ich weiß nicht, wie es ohne diese Gedanken wäre...

Lg butterfly <3

15.4.14 18:38

Werbung


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Hope / Website (15.4.14 19:41)
Freut mich, dass das Praktikum so gut ist
Dann ist das ja später bestimmt auch was für dich
Ich wünschte ich hätte schon Ideen für meine Zukunft..
Ich wünsche dir viel Kraft für die Zeit nach dem "Arbeiten"<3

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen